Wie Eindringlinge in Ihr Haus einbrechen

Einbruch ist im Allgemeinen eher ein Verbrechen der Gelegenheit als der Vorsatz. So etwas wie ein uneinbrechbares Schloss gibt es nicht, also ist es das Beste, wenn Sie Ihr Zuhause für Einbrecher so unattraktiv wie möglich machen, um es zu schützen. Im Allgemeinen wird eine Kombination von Sicherheitsmerkmalen empfohlen, von starken Schlössern bis hin zu Sicherheitssystemen. Hier sind einige gängige Methoden, mit denen Einbrecher Wohnungsschlösser umgehen können, und wie man sich davor schützt.

Wege, auf denen Eindringlinge Wohnungsschlösser umgehen

Unverschlossene Türen oder Fenster

Einbrecher mögen es am liebsten, wenn sie einfach durch eine unverschlossene Tür oder ein unverschlossenes Fenster eindringen können, und das kommt häufiger vor, als Sie sich vorstellen können. Sie können Ihre Haussicherheit drastisch erhöhen, indem Sie sich einen Moment Zeit nehmen und alle Tür- und Fensterschlösser überprüfen, bevor Sie zu Bett gehen oder das Haus verlassen. Selbst das beste Schloss der Welt ist nutzlos, wenn es nicht verriegelt ist.

Kein Alarm

Einbrecher hassen Alarmanlagen aus dem gleichen Grund, aus dem Eigentümer sie lieben: Sie lenken die Aufmerksamkeit auf den Hausfriedensbruch. Ohne ein Alarmsystem hat der Einbrecher Zeit, Ihr Schloss zu knacken oder gegen Ihr Schloss zu stoßen. Mit einer Alarmanlage umgeht der Einbrecher Ihr Haus wahrscheinlich eher, als zu riskieren, dass er versucht, es zu deaktivieren. Die beste Option ist ein Überwachungssystem, das die Polizei an Ihre Tür schickt, aber selbst ein einfaches, kostengünstiges System ist besser als nichts.

Keine Riegel

Mehr als 30 % der Einbrecher kommen durch die Vordertür, und mehr als 22 % gehen durch die Hintertür. Jedes Schloss, das nicht über einen Riegel verfügt, bremst sie kaum. Es ist zwar wichtig, alle Einbruchspunkte zu sichern, aber allein das Anbringen hochwertiger Riegel an der Vorder- und Hintertür kann die Sicherheit Ihres Hauses dramatisch beeinträchtigen.

Schiebetüren

Schiebetürschlösser sind für professionelle Einbrecher ein Witz. Installieren Sie einen Sicherheitsbügel oder keilen Sie zumindest eine billige Dübelstange in den Schienenrahmen ein, um Einbrecher davon abzuhalten, durch Ihre Schiebetür eizudringen.

Öffnen Sie Garagentore

Das Tor zwischen Ihrem Haus und Ihrer Garage ist selten sicher. Viele Bauunternehmer bauen hohle Innentüren mit billigen Schlössern ein, unter der Prämisse, dass Ihr Garagentor Sicherheit bietet. Dennoch ist es allzu leicht, das Garagentor versehentlich offen zu lassen. Es ist nicht nur einfach für einen Einbrecher, durch die Garage einzudringen und durch die Tür zum Haus zu gelangen, sondern die Garage bietet auch einen guten Schutz, um nicht von den Nachbarn gesehen zu werden. Investieren Sie 50 Dollar oder weniger in eine Zeitschaltuhr für das Garagentor, die das Tor nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch schließt.

Abdeckung der Dunkelheit, oder Landschaftsgestaltung

Einbrecher hassen es, im Freien zu arbeiten, wo sie gesehen werden könnten. Große Büsche und Bäume um Ihre Fenster und Türen herum ermöglichen es ihnen, sich so lange zu verstecken, wie es dauert, um Ihre Schlösser zu umgehen. Entweder Sie reduzieren die Landschaftsgestaltung, die die Einstiegspunkte Ihres Hauses verdeckt, oder Sie entscheiden sich für natürliche Abschreckungsmittel wie scharfe, stachelige oder stachelige Pflanzen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Haus Einbrecher nicht dazu einlädt, sich in der Dunkelheit zu verstecken. Installieren Sie Bewegungsmelder-Leuchten an allen Eingangspunkten. Eine plötzliche Lichtflut wird alle, bis auf den entschlossensten Einbrecher, in die Flucht schlagen und sich ein leichteres Ziel suchen lassen.

Bereit für die ersten Schritte?

Wenn Sie bereit sind, eine Beziehung mit einem zuverlässigen, vertrauenswürdigen Schlosser einzugehen, wenden Sie sich noch heute an den Schlüsselnotdienst in Augsburg.